Jubiläums-Anlass 3. September 2019 | Wirtschaftsfrauen Schweiz
20 +1 Jubiläumsanlass der Wirtschaftsfrauen Schweiz

EVENT

Frauen stärken nachweislich den Geschäftserfolg. Und Frauen sind Teil der Lösung für den Fachkräftemangel der Zukunft. Es besteht noch grosser Handlungsbedarf für die Stellung der Frau in der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft.

Frauen sind in führenden Positionen noch immer Exotinnen. Und auf dem Weg nach oben werden viele Frauen auch noch heute von ihren männlichen Mitstreitern überholt. Bei den grössten Schweizer Firmen liegt der durchschnittliche Frauenanteil bei gerade mal 21 Prozent im Verwaltungsrat und 9 Prozent in der Geschäftsleitung.

Und ein weiteres Manko betrifft die grosse Anzahl von Frauen in Teilzeitpensen: Sie verdienen oft weniger und müssen Abstriche in ihren Funktionen in Kauf nehmen, weil das Angebot für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Schweiz immer noch nicht ideal dafür ausgerichtet ist.

Es liegt hier ungenutztes Potenzial an Fachwissen, welches auch ein Teil der Lösung für den Fachkräftemangel darstellt und welche es zu fördern gilt. Denn mit der Digitalisierung werden die Soft Skills, die Frauen mitbringen, gefragter denn je. Zukunftsforscher Prof. Dirk Helbing und unsere Talkgäste des Abends stehen Rede und Antwort. Diskutieren Sie mit.

WER WIR SIND

Der Verband Wirtschaftsfrauen Schweiz versteht sich als einflussreiche Kraft in der Schweizer Wirtschaft und Politik, und ist Sparring-Partner für Unternehmerinnen und Frauen in Kaderfunktionen (Wirtschaftsunternehmen, staatliche Institutionen, Nicht-Regierungsorganisationen).

Wir nehmen bewusst und aktiv Einfluss auf Meinungsbildung und Meinungsaustausch zu Wirtschaftsthemen, die Frauen und Männer bewegen. Wir repräsentieren diese in Kommissionen gegenüber Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft.

Unsere strategischen Ziele sind u.a. das Fest- und Bereitstellen von Expertise für Präsenz-Themen im Wirtschaftskontext. Wir positionieren uns als Kompetenz- und Netzwerkzentrum für Frauen in Beruf und Wirtschaft und schaffen neue Vor- und Rollenbilder.

Frauen stärken nachweislich den Geschäftserfolg.

Heterogenität hat bewiesenermassen einen starken Einfluss auf den finanziellen Erfolg eines Unternehmens und dies bedeutet wiederum, dass der Unternehmenserfolg u.a. durch Gender Diversity beeinflussbar ist.

DAS PROGRAMM

Erfolg ist das zentrale Thema in unserer Gesellschaft und auch die grosse Herausforderung. Wichtig ist, dass wir das finden, was uns anspornt, dass wir überzeugt sind, das Richtige zu tun und wir unsere Bestimmung leben können.

An diesem Abend werden wir 3 Personen auszeichnen, die einen ungewöhnlichen Weg gegangen sind und ihren Erfolg immer wieder neu definiert haben.

Im Anschluss stellt uns Markus Bühler, Autor und Fotograf mit der Vernissage das Buch „Swiss Made“ vor.

Er hat Frauen in der Schweiz interviewt und bei unterschiedlichen Arbeitsszenen fotografiert. Diese Frauen haben auf ihre Stärken gebaut und ihren Weg verfolgt. Das Buch wird mit dem Film und der Ausstellung nachhaltig zur Meinungsbildung über weibliche Berufsrollen in unserer Gesellschaft beitragen.

Im Anschluss können sich die Gäste in einem exklusiven Rahmen vernetzen, sich mit unseren Talk-Gästen austauschen, den Autor und Fotografen und die erfolgreichen Frauen aus Swiss Made kennenlernen. Denn es ist doch so: Technische Möglichkeiten bringen uns zwar schnell, überall und jederzeit in Kontakt miteinander, feinstoffliche Informationen nimmt man jedoch nur im persönlichen Kontakt wahr.

PROGRAMM

Dienstag, 3. September 2019

17.00 Uhr  Türöffnung
Anmeldung & Begrüssungsdrink

17:30 Uhr  Begrüssung
Clivia Koch, Präsidentin Wirtschaftsfrauen Schweiz

17:35 Uhr   Key-Note , „Womenomics – die Rolle der Wirtschaftsfrau in der Zukunft.“
Zukunftsforscher, Prof. Dirk Helbing, ETH Zürich

18:40 Uhr     Podiumsdiskussion mit Talk-Gästen

19:50 Uhr   Preisverleihung

20:20 Uhr   Vernissage Buch „Swiss Made“
Präsentation Markus Bühler, Fotograf und Autor

20:30 Uhr  Apéro Riche & Netzwerken
Musikalische Begleitung

22:30 Uhr   Ausklang

PODIUMSDISKUSSION

„Womenomics – die zukünftige
Rolle der Frau in der Wirtschaft
und Gesellschaft“
 

Talk-Gäste sind

Dr. Doris Aebi

Executive Searcher, Gründerin und Mitinhaberin Aebi+Kuehni AG

David Bachmann
Erfolgreicher Schweizer Jungunternehmer und Self-Made Millionär

Nathalie Bourquenoud
Leiterin Human Development Die Mobiliar, Mitglied der Geschäftsleitung

Ljuba Manz-Lurje
Geschäftsfrau, Hotelbesitzerin

Moderation:
Nadine Jürgensen

TALK-GÄSTE

DR. DORIS AEBI

Doris Aebi ist eine fundierte Kennerin der Schweizer Wirtschaft sowie eine ausgewiesene Expertin für die Evaluation von Führungskräften. Sie ist Gründungspartnerin des Executive Search und Board Consulting Unternehmens aebi+kuehni AG und selber Verwaltungsrätin. Ihre Erfahrung stellt sie zudem dem International Center for Corporate Governance sowie dem Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen zur Verfügung. Sie ist promovierte Wirtschaftssoziologin, war bei UBS und als  Mitglied der Direktion bei Credit Suisse tätig und kennt als ehemalige Kantonsrätin auch die Politik aus eigener Erfahrung.

NATHALIE BOURQUENOUD

Frau Bourquenoud ist Leiterin Human Development und Mitglied der Geschäftsleitung der Mobiliar. Gleichzeitig ist Bourquenoud Verwaltungsratspräsidentin des Unternehmens Swisscaution SA, einer Tochtergesellschaft der Mobiliar. Bis 2014 war sie Leiterin Arbeitswelt sowie Mitglied der Geschäftsleitung von Postfnance. Vor 2005 war die Romande rund 10 Jahre in verschiedenen Positionen für Raiffeisen Schweiz tätig (heute: Raiffeisen Schweiz Genossenschaft), davon in der Leitung einer Raiffeisenbank.

DAVID BACHMANN

David Bachmann hat im Alter von 20 Jahren sein erstes Unternehmen gestartet und das Massanzug Unternehmen SuitArt gegründet, das in der Folge auf über 100 Investoren, Mitarbeiter und Franchisenehmer angewachsen ist. Dieses Unternehmen transformierte er vom Filialisten über einen Franchise Betrieb zu einem Software Unternehmen. In den letzten 10 Jahren kamen weitere Unternehmensgründungen dazu – unter anderem eine Damenschuhmarke. David Bachmann spezialisierte seine Organisation auf die Kundenaquise über das Internet für Services, die nur schwierig online verkauft werden können. Er bezeichnet sich als «Growth Hacker» und hilft Unternehmen, das Wachstum zu beschleunigen mit gleichem Budget.

LJUBA MANZ-LURJE

Ljuba Manz-Lurje gehört zu den vermögendsten Hotelbesitzerinnen der Schweiz. Zu ihrem Familienimperium zählen neben dem St. Gotthard an der Zürcher Bahnhofstrasse das Euler, City Inn und b_smart in Basel, das Continental in Lausanne und das Ritz-Carlton De la Paix in Genf. «Ich glaube an das Gute – und dass jeder Mensch eine Bestimmung hat. Meine ist es, die Dynastie Manz weiterzuführen.» Ljuba Manz-Lurje leitet seit 1974 die Manz Privacy Gruppe und ist Verwaltungsrätin der Oro Verde Hotel-Gruppe Ecuador seit deren Gründung 1980.

KEYNOTE UND MODERATION

Foto: ETH Zürich / Giulia Mathaler

PROF. DIRK HELBING, ETH ZÜRICH

Dirk Helbing ist Professor für Computational Social Science am Department Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften sowie beim Department of Computer Science der ETH Zürich assoziiert. Seine aktuellen Studien diskutieren global vernetzte Risiken und die digitale Gesellschaft. An der Delft University of Technology leitet er das Doktorandenprogramm «Engineering Social Technologies for a Responsible Digital Future». Er ist zudem gewähltes Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften.

Key-Referat

NADINE JÜRGENSEN

Nadine Jürgensen ist Journalistin, Moderatorin und Juristin. Sie ist Mitglied der unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) und Dozentin für Wirtschaftsrecht. Seit 2016 ist sie freiberufich unterwegs, unter anderem als Kolumnistin, Journalistin und als Buchautorin. Von 2010 bis 2016 war sie Inlandredaktorin sowie Web-TV Moderatorin für die NZZ. Nadine Jürgensen war von 2007 bis 2010 in verschiedenen Anstellungen als Juristin tätig, unter anderem bei einer Zürcher Wirtschaftskanzlei, den Glarner Gerichten als stv. Gerichtsschreiberin.

Moderatorin des Abends

BUCH: SWISS MADE

– Ein Buch, das anstiften und Mut machen will
– Ein Zeitdokument des weiblichen Erfolgs in der Schweiz
– Ein Must-Have für jeden, dem die Zukunft unserer Gesellschaft am Herzen liegt

Das Buch: Starke Frauen gibt es viele. «Swiss Made» macht sie sichtbar. Das Buch zeigt die Wege von 40 erfolgreichen und aussergewöhnlichen Frauen auf. Mit ausdrucksstarken Porträts und kurzen Interviews geht Markus Bühler der Frage nach, wie Scheitern, Erfolg und Frau-Sein miteinander zusammenhängen. Inspirierend und überraschend zugleich. Übrigens: «Swiss Made» wird hergestellt und herausgegeben in der Schweiz, vom Zürcher AS Verlag.

Der Autor und Fotograf: In den vergangenen Jahren begeisterte Markus Bühler mit Langzeitprojekten ein grosses Publikum. Seine Fotoreportagen über die Inuit in Grönland oder über die Landwirte in der Schweiz machten ihn bekannt. Markus Bühler arbeitet für Zeitschriften wie Mare, GEO, Stern, NZZ Folio. Als berufstätiger und alleinerziehender Vater von drei Kindern weiss er, was Doppelbelastung bedeutet. Aus dieser Erfahrung heraus entstand die Idee zu «Swiss Made».

Wir feiern unser Verbandsjubiläum und unsere Mitglieder wissen: um erfolgreich zu sein, muss man den vorgegebenen Pfad auch mal verlassen – und Rollenbilder helfen dabei enorm. Deswegen unterstützen wir das Projekt «Swiss Made». Damit auch in Zukunft starke Frauen die Welt bewegen.

SPONSOREN

KOOPERATIONSPARTNER

MEDIENPARTNER

Jetzt Mitglied werden